Download und Installation ..

Download

  1. Bitte füllen Sie das Formular in der Download-Seite aus, und bestätigen Sie die Bedingungen mit dem Absenden des Formulars.
  2. Sie erhalten umgehend eine e-mail, mit einem Link auf Ihre persönliche Downloadseite
  3. Laden Sie je nach Betriebssystem die Installationsdatei (zip-Archiv) herunter

Installation

Einzelplatz

macOS

  1. Entpacken Sie das zip-Archiv an eine geeigneten Stelle, z.B. in Ihrem Programmverzeichnis
  2. Starten Sie das Programm “iSEKS Impfl”
  3. Nach einigen Sekunden erscheint das “iSEKS Impfl” Symbol im Dock und der oberen Menüleiste
  4. Wählen Sie im Kontextmenü des “iSEKS Impfl” Symbols im Dock die Optionen “Bei Anmeldung öffnen ..”
Bild img_ImpflIcon.png  konnte nicht dargestellt werden. Browser zu alt oder zu doof?

iSEKS Impfl ist nun einsatzbereit und startet nach dem Login automatisch.

Windows

  1. Entpacken Sie aus dem ZIP-Archiv aus dem Unterverzeichnis “iseks-connector-app-\iSEKS” das Verzeichnis “iSEKS Impfl” in ein sinnvolles Verzeichnis. Wir wählen gewöhnlich das Benutzerverzeichnis des/der Nutzer des Rechners, also z.B. “C:\Benutzer<Benutzername>\iSEKS Impfl”.
  2. Im erstellten Unterverzeichnis finden Sie die ausführbare Impfl-Applikation (“iSEKS Impfl.exe”).
  3. Sie könnnen die Applikationen nun ausführen. Bitte quittieren Sie eventuelle Sicherheitsabfragen mit “Ausführen” (Windows) Nach ca. 10s erscheint im Tray Menü das iSEKS Impfl Symbol.
Bild img_iSEKSTray1.png  konnte nicht dargestellt werden. Browser zu alt oder zu doof?
  1. Damit iSEKS Impfl automatisch startet, führen Sie bitte folgende Schritte aus: Drücken Sie gleichzeitig auf die Tasten [Windows] und [R], sodass sich das Fenster “Ausführen” öffnet. Geben Sie den Befehl “shell:startup” ein und klicken Sie auf “OK”. Es erscheint nun der Inhalt Ihres “Autostart” Ordners. Erstellen Sie nun eine Verknüpfung zu iSEKS Impfl.exe und verschieben Sie sie in den “Autostart” Ordner.

iSEKS Impfl ist nun einsatzbereit und startet nach dem Login automatisch.

Netzwerkversion

Falls Sie mehrere Instanzen von iSEKS Impfl im Netzwerk nutzen möchten, benötigen Sie einen SQL-Server auf Ihrem Praxis-Server:

  1. Wir empfehlen PostgreSQL. Bitte installieren Sie PostgreSQL entsprechend den Anweisungen des Herstellers. Bitte wählen Sie als “Locale” (German, Germany), falls Sie gefragt werden und notieren Sie sich die Portadresse, wenn diese bei der Installation geändert wurde.

  2. Legen Sie eine Datenbank an (Wählen Sie z.B. den Namen “iSEKS-Database”)

  3. Legen Sie einen Benutzer an (z.B. “iseks”) und Passwort (z.B. “iseks”) und geben Sie diesem Benutzer Vollzugriff auf die Datenbank “iSEKS-Database”. Bitte erlauben Sie auch den Zugriff von allen Clients in Ihrem Netzwerk.

Bitte kontaktieren Sie uns, falls Sie bei der Einrichtung des Datenbankservers unsicher sind.

Nun müssen Sie den iSEKS Impfl für den Datenbankzugriff auf Ihre zentrale PostgreSQL Datenbank umkonfigurieren.

  1. Klicken Sie bitte auf das “iSEKS Impfl” Symbol und wählen Sie “Information”.
Bild img_iSEKSContextMenu1.png  konnte nicht dargestellt werden. Browser zu alt oder zu doof?
  1. Wählen Sie das Modul “Update” und darin den Tab “Hinzufügen”
Bild img_iSEKSUpdateModul.png  konnte nicht dargestellt werden. Browser zu alt oder zu doof?
  1. Dann wählen Sie den OBDC-Treiber “PostgesSQL JDBC..” aus und klicken “Hinzufügen”

  2. Wählen Sie dann das Modul “iSEKS-Datenbank”

Bild img_iSEKSDBModul.png  konnte nicht dargestellt werden. Browser zu alt oder zu doof?
  1. Wählen Sie das Einstellungssymbol aus.

Bild img_iSEKSDBModulTreiber.png  konnte nicht dargestellt werden. Browser zu alt oder zu doof?
dulTreiber.png" />

  1. Wählen Sie den PostgreSQL Treiber aus und tragen die Netzwerkadresse in der folgenden Form ein: //Serveradresse/Datenbankname, z.B. //192.168.100.230/iSEKS-Database

  2. Vervollständigen Sie dann in den Datenbankeinstellungen Benutzername/Passwort.

Die Installation ist nun abgeschlossen. Bitte fahren Sie mit der Konfiguration der GDT-Schnittstelle fort und richten Sie dann die Verzeichnisse für den Dokumentaustausch mit dem Dokumentenscanner bzw. der Praxis-DV ein.

Deinstallation

Wenn Sie den iSEKS Impfl nicht mehr benötigen, löschen Sie einfach das Verzeichnis (Windows) bzw. das Programm iSEKS Impfl im Verzeichnis, in das Sie den Impfl installiert haben.

Update / Aktualisieren

Wenn Aktualisierungen/Updates für Ihren iSEKS Impfl zur Verfügung stehen, erscheint eine entsprechende Meldung beim Start vom iSEKS Impfl. Wenn Sie die Aktualisierungen durchführen möchten, führen Sie bitte folgende Schritte durch:

  1. Klicken Sie auf das “iSEKS Impfl” Symbol, klicken Sie Information und wählen Sie dann das Modul Aktualisieren
Bild img_iSEKSContextMenu1.png  konnte nicht dargestellt werden. Browser zu alt oder zu doof?
  1. Wählen Sie dann die Lasche “Aktualisieren”
Bild img_iSEKSupdate1.png  konnte nicht dargestellt werden. Browser zu alt oder zu doof?

Es werden alle Module aufgelistet, deren Releasestand neuer ist, als die installierten Module.

  1. Wählen Sie nun alle Module, die Sie aktualisieren möchten (gewöhnlich werden Sie alle Module aktualisieren wollen) und betätigen Sie die Schaltfläche Aktualisieren (unten rechts)
Bild img_iSEKSupdate2.png  konnte nicht dargestellt werden. Browser zu alt oder zu doof?

Die Module werden nun aktualisiert.

Datensicherung

Sichern Sie iSEKS Impfl einfach, indem Sie das Installationsverzeichnis in Ihre tägliche Sicherungsroutine miteinbeziehen. Für Netzwerkinstallationen sichern Sie bitte zusätzlich die PostgreSQL Datenbank. Wir unterstützen Sie gerne bei der automatisierten Datensicherung.

iSEKS Impfl